Die GW 301 – Was Sie wissen sollten!

Das DVGW-Arbeitsblatt GW 301 „Unternehmen zur Errichtung, Instandsetzung und Einbindung von Rohrleitungen – Anforderungen und Prüfungen“ des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e. V. (DVGW) dient als Prüfungsgrundlage für die Zertifizierung von Fachunternehmen. Die ersten Richtlinien und Qualifikationskriterien für die Zulassung von Rohrleitungsbauunternehmen wurden bereits im Jahr 1934 in Kraft gesetzt.

Mit neuen Materialien in der Gas- und Wasserversorgung sowie neuen Verlegetechniken und Arbeitsverfahren wuchsen auch die Anforderungen an die Leitungsbauunternehmen. Mit der Ausgabe vom August 2011 ist mittlerweile ein völlig überarbeitetes Arbeitsblatt GW 301 erschienen, das den gestiegenen Bedürfnissen und Qualitätsansprüchen des Leitungsbaus gerecht wird.

Das DVGW-Arbeitsblatt GW 301 bezieht sich ausschließlich auf die offenen Bauweisen. Die Zusatzgruppen der Rehabilitation (R 1 – 4) und der Grabenlosen Bauweisen (GN 1 – 3) werden über das Arbeitsblatt GW 302 zertifiziert. Die Anforderungen an den Tiefbau können über das DVGW-Arbeitsblatt GW 381 zertifiziert werden.

Hier finden Sie den vollständigen rbv-Infopoint zum kostenlosen download.


Kontakt

Rohrleitungsbauverband e. V.
Marienburger Straße 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20 
F +49 221 376 68-60
E-Mail: info@rohrleitungsbauverband.de

Videos


 

Video „Leitungsbau Challenge Berlin 2017”
Weitere Videos